R S V 9 4
Radsportverein Fürstenberg/Havel e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fette ReifenRennen und Zeitfahren

Fette Reifen Rennen 2013 (Menz)

_______________________________________________________________________________________________________


Zum 5. Mal mit „Fette-Reifen-(Rad)Rennen“

Am vergangenen Samstag, 21.09.2013, fand zum 5. Mal neben den verschiedenen Laufwettbewerben wieder ein „Fette-Reifen-(Rad)Rennen“ für Kinder statt; mit veranstaltet vom RSV 94 Fürstenberg/Havel e.V.

27 Schülerinnen und Schüler, das war Rekordbeteiligung, kämpften in 3 Altersgruppen um Pokale und Preise. Diese wurden u. a. gesponsert von der „Aktion Mensch“, vom RadClub Deutschland und Vacansoleil Holidays.

Auf einer 1,25 km langen abwechslungsreichen und teilweise anspruchsvollen Runde konnten die eigenen Kräfte und Fähigkeiten gut getestet werden.


Sieger und Platzierte
_______________________________________________________________________________________________________


U 9 (bis 8 Jahre) 2 Runden = 2,5 km (5:18 min)


1. Richard Leu, Templin
2. Richard Horn, Templin
3. Dennis Mochow, Fürstenberg
4. Lukas Petz, Templin
5. Levi Krüger, Fürstenberg
6. Emil Rieck, Templin
7. Magnus Keltz, Brieselang
8. Aron Börger, Fürstenberg
9. Ben Gnutzmann, Fürstenberg
10. Leon Ahlrep, Menz (6. Jahre)
11. Gian Luca Urban, Fürstenberg
12. Fynn Rosenbaum, Großwoltersdorf (6. Jahre)


U 11 (9 – 10 Jahre) 3 Runden = 3,8 km (7:21 min)

1. Max Klose, Templin
2. Lenny Krüger, Templin
3. Jared Büttner, Templin
4. Nils Schulz, Templin
5. Sebastian Konig, Templin
6. Erik Geidner, Templin
7. Laurin Dittmann, Fürstenberg
8. Lukas Erdmann, Templin
9. Ben Schulze, Großwoltersdorf
10. Lukas Lorenz, Fürstenberg
11. Larissa Wiegert, Großwoltersdorf
12. Helena Schwietzer, Fürstenberg
13. Carlotta Becker, Neuglobsow

U 13 (11 Jahre und älter) 5 Runden = 6,3 km (13:40 min)

1. Louis Dittmann, Fürstenberg
2. Anton Büttner, Oranienburg


Eine erfreuliche Veranstaltung, bei schönem Wetter, mit ehrgeizigen jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ohne Sturz, dominiert von den Schülern des Übungs-Stützpunktes Templin, mit Achtungszeichen auch von Mitgliedern der AG Radsport der Fürstenberger DreiSeenGrundschule.

Randbemerkungen:

   1. Max Klose (Templin): Supertalent?
       Supertalent oder Zufall? Eigentlich in U 9 startberechtigt, aber versehentlich bei U 11 eingetragen, gewann er mit Rekordzeit!
   2. Laurin Dittmann (Fürstenberg): Kettenriss
       Kettenriss kurz vor dem Start. Ihm konnte geholfen werden. Seinen Vorjahressieg konnte er zwar nicht wiederholen, aber        immerhin als Einziger in die Templiner Phalanx eindringen und 7. werden.
   3. Ben Gnutzmann (Fürstenberg): Zufälle gibt`s!
       Am Vortage fragte er: „Bekomme ich auch eine Urkunde wenn ich Neunter werde?“ „Ja“ Er zog Startnummer 9 und wurde        Neunter!
   4. Louis Dittmann (Fbg.), Anton Bittner (Orbg.): Weil`s so schön war!
       Anton Bittner, Vorjahressieger bei U 11, konnte Louis Dittmann, im Vorjahr nach Sturz 3., in diesem Jahr kein Paroli bieten. Aber        weil`s so schön war fuhren beide eine Runde mehr!






Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü