2017 - RSV94

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fette ReifenRennen und Zeitfahren
 



„ 2. Offene Oberhavel-Zeitfahr-Meisterschaft für Jedermann"
am 16.09. 2017 in Menz   

______________________________________________________________________________________________


Zum 9. mal war der Fürstenberger Radsportverein „RSV 94 Fürstenberg/H.e.V. an der jährlichen integrativen Sportveranstaltung „Aktiv durch das Ruppiner Seenland" mit Laufen, Wandern und Radfahren beteiligt.

Nachdem wir im vergangenen Jahr unser erstes Zeitfahren realisieren konnten, fand am 16.09.2017 nun die „2. offene OHV-Zeitfahr-Meisterschaft für Jedermann" statt;  eine überregionale Breitensport- veranstaltung  !

173 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedener Altersgruppen nutzten bei prächtigem Radsportwetter (war schwer zu besorgen!) die verschiedenen Angebote.

Der Startschuss fiel 9:15 Uhr für die Paracycling-Fahrer über 10 km. Karsten Reademann benötigte dafür nur knappe 35 Minuten!
Danach folgten 2 Kinderradrennen als „Fette-Reifen-Rennen" über 3 bzw. 6 km für die Altersgruppen bis 10 J. / 11 – 14 J.  Leider waren die Teilnehmerfelder sehr "übersichtlich".  Levi Krüger aus Fürstenberg und  Moritz Fischer  fuhren am schnellsten und gewannen mit rd. 25 km/h

Um 11:00 Uhr wurden dann die Hauptrennen über ca. 18,9 km gestartet.

Beim gut besetzte Einzelzeitfahren gingen 84 Starter auf die Strecke. Anschließend jagten 38 Fahrerinnen und Fahrer, gestartet von unseren Vereinsmtgliedern Bernhard Gruner ud Günter Voitus, beim Paarzeitfahren mit fast 50 km/h über die Strecke. Beim anschließenden Vierer-Mannschaftszeitfahren gingen insgeamt 9 Mannschaften an den Start. Bei dieser Disziplin hatten wir uns etwas mehr "Andrang" versprochen. Aber am gleichen Tag fanden parallel noch mehrere Rennveranstaltungen statt! Besonders haben wir uns natürlich auch über die Teilnahme der  "einheimischen"
Senioren-Mannschaft Partisan Canow3 gefreut!

Lobende Worte fanden viele Teilnehmer für die ideale und abwechslungsreiche Strecke, die gute Absicherung und die gute Organisation.
Wir bedanken uns beim Bundes-Wirtschaftsministerium und der MBS Potsdam, die uns finanziell und materiell unterstützten, sowie beim Amt Gransee und der Stadt Rheinsberg.
Unser besonderer Dank gilt den Kameraden der FFW, dem DRK und der Fa. Muthke, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

20 Vereinsmitglieder waren an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt und freuen sich über die gelungene Veranstaltung.



Und das waren die "Schnellsten":

Einzelzeitfahren:  Männer     Michael Kopf      47,49 km/h
                        Frauen      Sam Sandten     39,99 km/h

Paarzeitfahren:   Männer     Michael Kopf /  Sascha Dittfurth     Maxim Magdeburg,        45,50 km/h
                       Frauen      Elleen Kannis / Sam Sandten        Radteam Cöpenick,         40,03 km/h
                       Mix           Nadine Passler / Klemens Passler   Grebser Cycling Team,    43,2 km/h

Mannschaftszeitfahren:  Sascha Dittfurth, Phillip Schalanski, Michael Zemke, Tino Rohloff  
                                 Radkampf Brandenburg RTC,                                                47,25 km/h


Hier alle Ergebnisse:

Hier findet Ihr die Ergebnisse des Paracyclingrennens.
Hier findet Ihr die Ergebnisse des FetteReifenRennens 10-14 Jahre.
Hier findet Ihr die Ergebnisse des FetteReifenRennens bis 10 Jahre.
Hier findet Ihr die Ergebnisse des EZF (Gesamtwertung).
Hier findet Ihr die Ergebnisse des EZF (Altersklassenwertung).
Hier findet Ihr die Ergebnisse des PZF (Gesamtwertung).
Hier findet Ihr die Ergebnisse des EZF (Altersklassenwertung).
Hier findet Ihr die Ergebnisse des MZF (Gesamtwertung).

Selbstverständlich findet Ihr die Ergebnisse (incl. Urkunden) auch auf der MolCup-Seite! www.molcup.de



Bilder:

Und wer noch ein paar Schnappschüsse sehen will, ist hier genau richtig. Gerne senden wir Euch auf Wunsch die Bilddatei in Originalgröße zu.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü